Tätigkeiten, die Ihren Haaren Schaden zufügen

Wenn Sie mindestens eine von diesen Sachen tun, dann überreden wir Sie, damit Sie Ihre Gewohnheiten ändern. Wir stellen Ihnen die Tätigkeiten vor, die Ihren Haaren den größten Schaden zufügen. Sie wundern sich, warum Ihre Haare matt sind und gespaltene Haarspitzen haben, obwohl Sie sich bemühen, sie gut zu pflegen? Was machen Sie falsch? Sogar die besten Kosmetikprodukte helfen nicht, wenn Sie Ihre Strähnen falsch pflegen. Wir stellen Ihnen die Tätigkeiten vor, die Ihren Haaren Schaden zufügen:

Sie waschen Ihre Haare häufig mit einem falsch gewählten Produkt. Man sollte die Haare so oft waschen, wie sie es benötigen, deswegen sollten Sie nach sanften Schampoos greifen.

Sie wollen um jeden Preis Ihre nassen Haarsträhnen auskämmen. Nasse Haare sind für mechanische Schäden besonders anfällig. Wenn Sie also nasse Haare kämmen, sollten Sie es zart und vorsichtig machen. Verzichten Sie auch auf eine normale Bürste. Benutzen Sie stattdessen einen Kamm.

Sie trocknen Ihre Haare zu stark mit dem Handtuch. Die Haarstruktur wird dann jedoch geschädigt, wenn Sie es zu stark machen. Pressen Sie überschüssiges Wasser einfach aus. Wickeln Sie ein Handtuch um den Kopf und pressen Sie Wasser sanft aus.

Der Haartrockner schadet den Haaren. Wenn Sie die heiße Luft direkt auf Ihre Haare richten, ohne ein Hitzeschutzprodukt zu benutzen, dann können Sie ihnen Schaden zufügen. Waschen Sie die Haare am besten abends, nicht morgens und pressen Sie überschüssiges Wasser aus. Wenn Sie aber die Haare morgens waschen möchten, benutzen Sie dann immer ein Kosmetikprodukt, das sie schützen wird.

Hinterlassen Sie einen Kommentar